Bildquelle: Pixabay


Fahrt der Selbsthilfegruppen

Es hat bereits eine lange Tradition, dass die Selbsthilfekontaktstelle im Gesundheitsamt alljährlich eine Fahrt mit den Selbsthilfegruppen organisiert. Die Fahrt ermöglicht es den Selbsthilfegruppen sich mit Mitgliedern anderer Selbsthilfegruppen auszutauschen und einander mit Erfahrungen und Informationen zu unterstützen. In diesem Jahr ging die Jahresfahrt nach Düsseldorf und Köln. Der Besuch des Nordrhein-Westfälischen Landtags in Düsseldorf stand auf dem Programm. In einem Gespräch mit dem Abgeordneten und Mitglied des Ausschuss für Arbeit, Gesundheit und Soziales Josef Neumann gab es Zeit für Austausch und Diskussion. Am Abend begaben sich die Teilnehmer bei einer Nachtwächterführung auf die Gassen und historischen Spuren der Düsseldorfer Altstadt. Rheinabwärts ging es am nächsten Tag nach Köln, wo nach einer amüsanten und humoristischen Stadtführung das „Kölsch Diplömsche“ verliehen wurde. Gut gestärkt fand das Programm der beiden Tage bei einer Panoramafahrt auf dem Rhein seinen gebührenden Abschluss.




Tag der Selbsthilfe 2019

Unter dem Motto „Hand in Hand für unsere Gesundheit“ präsentierten sich am Samstag, 14. September die Selbsthilfegruppen aus dem Landkreis Limburg-Weilburg und Umgebung am Tag der Selbsthilfe in der Josef-Kohlmaier-Halle. Von 10 bis 15 Uhr drehte sich alles rund um das Thema Selbsthilfe und Gesundheit. Teilnehmende Selbsthilfegruppen informierten über ihre wichtige Funktion in der gesundheitlichen Versorgung. Interessierte Besucher konnten sich über das facettenreiche Angebot von Selbsthilfegruppen und Beratungseinrichtungen informieren. In interessante Fachvorträge konnten sich die Besucher zu verschiedenen gesundheitlichen Themen informieren.

Besonderes Highlight des Tages war der Fachvortrag zum Thema „Immer nur Medikamente - oder: was kann ich auch selber tun?“ von Prof. Dr. Gerd Glaeske, Professor für Arzneimittelanwendungsforschung und bekannt aus der hr-Fernsehsendung „mex. das Marktmagazin“. Als weitere Referenten kamen Uwe Schaar/Diakonie Sucht- und Glücksspielberatung, PD Dr. med. Fries/Chefarzt der Anästhesie und operative Intensivmedizin des St. Vinzenz-Krankenhaus Limburg, Luitgard Lemmer/BDH - Sozialrechtliche Beratung sowie Frank Scherer/Diabetiker-Selbsthilfegruppe zu Wort. Als aktivierendes Bewegungsangebot wurde Qi Gong angeboten.

Neben der Ausstellungsfläche in der Josef-Kohlmaier-Halle wurde auch der Europaplatz als Aktionsfläche mit eingebunden. In der Graffitiaktion „Gedankensplitter“ konnten Besucher aktiv werden und ihre Assoziationen zum Thema Selbsthilfe hinterlassen. Die „Bank der Begegnung“ lud zum Verweilen, zum Gestalten und zu Gesprächen ein. Außerdem standen eine Hüpfburg und eine Kreativwerkstatt für die kleinsten Besucher bereit, welche rege genutzt wurden.







3. Lahntaler Gesundheitstage in Runkel am 23.- 24. November 2019

Der Landkreis Limburg-Weilburg ist diesjähriger Partner der Gesundheitstage in Runkel. Der Erste Kreisbeigeordnete Jörg Sauer ist Schirmherr der Ver-anstaltung. Fachvorträge, das Messebistro und der Gesund-heitsparcours werden die Messe begleiten. Als teilnehmender Aussteller hat das Gesund-heitsamt einen Messestand angemeldet, mit welchem wir den Selbsthilfegruppen gerne die Möglichkeit eröffnen sich an den beiden Ausstellungstagen kostenfrei mit einem Stand zu präsentieren. Hier haben die Gruppen die Möglichkeit ihre Tätigkeit öffentlichkeitswirksam zu präsentieren. Der zur Verfügung stehende Präsentationsbereich ist rund 16 m² (8 x 2 m) groß und kann von mehreren Selbsthilfegruppen gleichzeitig belegt werden, Messewände und Strom werden gestellt. Bei Interesse an einem Infostand wird um Anmeldung über die Selbsthilfekontaktstelle gebeten.

Selbsthilfe(at)limburg-weilburg.de